www.quiltfriend.de

www.quiltfriend.de (https://www.quiltfriend.de/forum.php)
-   Maschinengenähte freie Anleitungen / Blöcke (https://www.quiltfriend.de/forumdisplay.php?f=54)
-   -   Frolic! Bonnie Hunters Mystery 2019 (https://www.quiltfriend.de/showthread.php?t=65669)

Variahexe 05.01.20 22:35

AW: Frolic! Bonnie Hunters Mystery 2019
 
Hallo Rita
ich denke wenn du 4 1/4 Inch nimmst müsste es doch hinkommen, bin aber etwas verunsichert, weil ich ja Teil 6 zu klein gemacht habe, aber ich werde auch die Methode wieder anwenden, wir können ja 4,5 inch machen, dann reichts auf jeden Fall.

Karin H. 05.01.20 22:51

AW: Frolic! Bonnie Hunters Mystery 2019
 
Ich habe zwar mit Streifen gearbeitet, schneide aber auch alles ein bisschen größer zu.
Ich trimme lieber nachher, als das es nicht passt.

Petra hattest du denn die blauen Dreiecke zu klein geschnitten? Oder die Flying Geese?

Variahexe 06.01.20 10:50

AW: Frolic! Bonnie Hunters Mystery 2019
 
Karin, beide, ich hab das mit den abgeschnittenen Spitzen erst nicht gecheckt. Hab auch nicht das lineal sondern nur ein dreieckige. Ich bin nach dem nähen nie auf das Maß gekommen. Zum Glück hab ich erst etwa zehn Stück genäht.
Wer lesen kann (und Bilder genau anschaut) ist eindeutig im vorteil🤨

Klavier 06.01.20 13:23

AW: Frolic! Bonnie Hunters Mystery 2019
 
Jaja, mit dem Englisch lesen ist das halt so ne Sache. Ich habe auch nur ein ganz normales Inch-Lineal.
Heute abend habe ich wahrscheinlich Zeit mich um Teil 6 + 7 zu kümmern.
Bin noch nicht klar, welchen Stoff ich als grün nehmen soll. Ist schwierig...

Karin H. 06.01.20 16:56

AW: Frolic! Bonnie Hunters Mystery 2019
 
Zitat:

Zitat von Variahexe
Karin, beide, ich hab das mit den abgeschnittenen Spitzen erst nicht gecheckt. Hab auch nicht das lineal sondern nur ein dreieckige. Ich bin nach dem nähen nie auf das Maß gekommen. Zum Glück hab ich erst etwa zehn Stück genäht.
Wer lesen kann (und Bilder genau anschaut) ist eindeutig im vorteil🤨


Ja GsD hattest Du nicht schon alle genäht.:hammer:
Das ist das Problem, wenn man das Lineal mit der Spitze oben am Streifen anlegt. Du kannst auch ein normales Dreieck Lineal nehmen, musst aber die Spitze über den Stoffstreifen raus schieben. In der Breite der Nahtzugabe. Am besten klebt man es sich ab..

CalamityChris 06.01.20 18:36

AW: Frolic! Bonnie Hunters Mystery 2019
 
Zitat:

Zitat von Variahexe
Puuh ich habe Teil 6 nochmal nähen müssen, weil alle zu klein geschnitten.:hammer:
Die werden jetzt getrimmt und Teil 7 habe ich mit den blauen zu klein geschnittenen Dreiecken angefangen. Es wird.



Mein Stoff ist da! Ich habe zumindest schon mal alles gelesen :rothlol: und dabei kann einem schon mal schwindlig werden. Ich denke, ich hab es kapiert mit diesem ganzen sets und pairs und nähen und beiseite legen , aber auch nach mehrmaligem Lesen hänge ich begriffsstutzig an Teil 6, wo man flying geese näht. Da soll man doch die geschnittenen blauen Dreiecke aus Teil 4 als Basis für die flying geese verwenden. Und zwar die quarter square triangles, weil ich aus den half squares ja schon die geteilten Quadrate genäht habe. Aber wenn ich die als Basis für die flying geese verwende, und die Ecken aus grünen quarter square triangles machen soll, die ich ebenfalls aus 2 1/2" Streifen schneide, dann sind die doch gleich groß ??? Das werden doch niemals flying geese. Da müssen die blauen Dreiecke doch größer sein. Wo stehe ich denn da auf dem Schlauch?:hammer: :hammer: :hammer: :help:

Beata 06.01.20 19:35

AW: Frolic! Bonnie Hunters Mystery 2019
 
Zitat:

Zitat von CalamityChris
Mein Stoff ist da! Ich habe zumindest schon mal alles gelesen :rothlol: und dabei kann einem schon mal schwindlig werden. Ich denke, ich hab es kapiert mit diesem ganzen sets und pairs und nähen und beiseite legen , aber auch nach mehrmaligem Lesen hänge ich begriffsstutzig an Teil 6, wo man flying geese näht. Da soll man doch die geschnittenen blauen Dreiecke aus Teil 4 als Basis für die flying geese verwenden. Und zwar die quarter square triangles, weil ich aus den half squares ja schon die geteilten Quadrate genäht habe. Aber wenn ich die als Basis für die flying geese verwende, und die Ecken aus grünen quarter square triangles machen soll, die ich ebenfalls aus 2 1/2" Streifen schneide, dann sind die doch gleich groß ??? Das werden doch niemals flying geese. Da müssen die blauen Dreiecke doch größer sein. Wo stehe ich denn da auf dem Schlauch?:hammer: :hammer: :hammer: :help:


Die HST's und QST's (Flying-Geese Dreiecke) über Streifen 2,5" können mit dem Easy Angle und Companion Angle bzw. dem neuen "Essential Triangle Tool (dieses Lineal beinhaltet die beiden Vorgänger, also 2 in 1 Lineal).

Wenn Du die Lineale nicht besitzt, schneidest du die HST's aus einem Quadrat 2 7/8 zu und schneidest einmal in der Diagonalen.
Für die QST's ein Quadrat 5 1/4, dieses 2 x in der Diagonalen.

Die HST's werden genäht. Die QST's für die Gänse bleiben in Teil 4 ungenäht.

CalamityChris 06.01.20 20:48

AW: Frolic! Bonnie Hunters Mystery 2019
 
Danke für deine Antwort. Das habe ich verstanden, wie man das Lineal benutzt, sofern man es hat oder wenn man es nicht hat, Quadrate ein- (für die HST) bzw. zweimal ( für die QST) durchsäbelt.

Das beantwortet meine Frage aber nicht. Nach meiner Lektüre meine ich verstanden zu haben, dass man für die geese die QST blau aus Teil 4 verwendet als Dreiecksbasis und in Teil 6 neue QST grün schneidet für die Ecken. Aber beide in der gleichen Größe. Beide QST aus 2,5" Streifen. Und das kann ja nicht sein. Es müssten ja blaue HST sein. Keine QST. Wenn ich denn die gleiche Streifenbreite verwende. Sonst wird es ja keine goose. Wo hab ich denn da den Knoten im Hirn?

Darzee 06.01.20 21:03

AW: Frolic! Bonnie Hunters Mystery 2019
 
Chris, die blauen Dreiecke für die Flying Geese sind doppelt so groß wie die grünen Dreiecke, die man in Part 6 zuschneidet. Sie werden zwar auch aus 2,5 Inch Streifen zugeschnitten, aber auf andere Weise als die Dreiecke, aus denen man nachher die Half Squares zusammennäht.

Ich kann es nicht so gut in Worten erklären, aber schau dir mal beimMystery Part 4 die Bilder und Zeichnungen an, vor allem das Foto, unter dem steht "Take a close look". Dort sieht man, dass beim blauen Stoff die 2,5 Inch Streifen für zwei unterschiedlich große Dreiecke verwendet werden. Auch auf der Skizze da in der Nähe, unter der steht: "Half Square triangels - sewn! Quarter Square triangels paired - but unsewn!" sieht man gut die verschiedenen Größen.

Deine grünen Flying Geese-Dreiecke werden so wie die "Half Square triangels - sewn!" auf der Zeichnung und die blauen Dreiecke für die Flying Geese so wie die "Quarter Square triangels paired - but unsewn!"

Ich bin immer noch bei Part 7; habe immer noch nicht alles zugeschnitten. Das zieht sich bei mir gerade, habe aber auch nicht so viel Zeit.

Beata 06.01.20 21:05

AW: Frolic! Bonnie Hunters Mystery 2019
 
Zitat:

Zitat von CalamityChris
Danke für deine Antwort. Das habe ich verstanden, wie man das Lineal benutzt, sofern man es hat oder wenn man es nicht hat, Quadrate ein- (für die HST) bzw. zweimal ( für die QST) durchsäbelt.

Das beantwortet meine Frage aber nicht. Nach meiner Lektüre meine ich verstanden zu haben, dass man für die geese die QST blau aus Teil 4 verwendet als Dreiecksbasis und in Teil 6 neue QST grün schneidet für die Ecken. Aber beide in der gleichen Größe. Beide QST aus 2,5" Streifen. Und das kann ja nicht sein. Es müssten ja blaue HST sein. Keine QST. Wenn ich denn die gleiche Streifenbreite verwende. Sonst wird es ja keine goose. Wo hab ich denn da den Knoten im Hirn?


Nein. Die QST' haben wir nur in Teil 4 zu schneiden. Genäht werden dann mit den grünen HST's (neu in Teil 6) an die blauen QST's. Die Aqua werden nicht benötigen und verbleiben im Set.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:44 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.